top of page
  • thesugarbymiss.t

Zebra-Käsekuchen



Ja, ich liebe Cheesecake! Und weils nicht immer einer der Klassiker sein muss, habe ich mich mal ein wenig am Zebra-Style probiert 


ZUTATEN [Boden]

  • 300g Lieblingskekse

  • 75g Butter


ZUTATEN [Käsekuchen-Masse]

  • 100 g Butter

  • 750 g Speisetopfen

  • 4 Eier

  • 200 g Zucker

  • 60 g Speisestärke

  • 1/2 Tl Vanillepaste

  • 1 Päckchen Vanillezucker

  • 1 Becher Schlagobers

  • 30 g Kakaopulver


Für den Keksboden die Cookies möglichst fein zerkrümeln. Die Butter kurz schmelzen und zu den zerbröselten Keksen geben. Eine Springform rundherum einfetten und die Keksmasse auf dem Boden verteilen und gut festdrücken bis ein fester Boden entstanden ist. Das ist sehr wichtig, weil der Boden sonst von der Käsekuchenmasse aufgeweicht wird.


Für die Käsekuchenmasse die Butter in Stückchen kurz .schmelzen. Alle Zutaten für die Käsekuchenmasse außer den Kakao in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät solange kräftig mixen, bis eine einheitliche hell gelbe Creme entstanden ist. Sie wird wegen der Sahne recht flüssig sein. Die Hälfte der Creme in eine andere Schüssel geben und mit dem Backkakao verrühren.


So wird das Muster im Kuchen gemacht: in die Mitte des Kuchens wird abwechselnd helle und dunkle Käsekuchenmasse gegeben. Je kleiner der Löffel ist, desto feiner wird das Muster, aber umso länger dauert es auch


Die unteren Schichten werden automatisch nach außen verdrängt, einfach so lassen! Die Käsekuchenmasse verteilt sich von alleine. Sobald die ganze Käsekuchenmasse auf dem Kuchen verteilt ist, ist der Kuchen auch schon bereit, um in den Ofen geschoben zu werden. Je nach gewünschtem Bräunungsgrad 60-70 min backen bei Ober-/Unterhitze: 180°C


Den Käsekuchen nach dem Backen mit leicht geöffneter Ofentür abkühlen lassen, so wird vermieden, dass der Käsekuchen stark einreißt oder einsackt







Comments


bottom of page