top of page
  • thesugarbymiss.t

Schoko-Zucchini-Kuchen


Zucchini, für mich ein sehr spannendes Gemüse. Warum? Na weil man sie in sauren aber auch Süsßspeisen verwenden kann.

Ich lieb sie einfach so sehr, egal wo sie drinnen ist. Einfach so vielfältig … und nachdem meine Oma so ein rießen Gewächs in ihrem Garten angebaut hatte und sie nicht wusste was sie damit machen sollte wars für mich klar dass es mal wieder Zeit für einen Kuchen wird …


Aber: nachdem nicht jeder bei uns in der Familie dieses Gemüse ausstehen kann, muss ein wenig geschummelt werden - also ists offiziell ein „Schokokuchen“ 🤪 Verstanden? Zusammen mit ein paar Walnüssen, die für den richtigen Crunch sorgen, steht ratzfatz etwas wirklich Köstliches auf dem Tisch.


ZUTATEN

  • 3 Eier

  • 240 g Mehl

  • 50 g Backkakao

  • 50 g dunkle Kuvertüre, grob geraspelt

  • 1 große Hand voll Walnüsse

  • 1 TL Backpulver

  • ½ TL Salz

  • 120 g Kristallzucker

  • 120 ml Speiseöl [bevorzugt Rapsöl]

  • 350 g Zucchini gerieben

Den Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die ganzen Eier mit dem Zucker schaumig schlagen, erst dann das Öl unterrühren.

Das Mehl, Kakao, Backpulver und Salz miteinander mischen. Die geriebenen Zucchini mit einem Drittel der Mehlmischung vermischen. Den Rest des Mehls sowie Schokolade und Nüsse zur Eier-Zucker-Ölmischung geben und unterrühren.


Zum Schluss die Zucchini unter den Teig heben und diesen in eine gefettete Kastenform geben.

Für in etwa 50 Minuten im Rohr backen

Den warmen Kuchen 10 Minuten in der Form abkühlen, dann aus der Form stürzen und vollständig erkalten lassen.







Comentários


bottom of page