top of page
  • thesugarbymiss.t

mürber Apfelkuchen


Vitamine kann man bei diesem crazy Winterwetter [💨, ❄️, ☀️, ☔️] momentan gar nicht genug haben … oder was meint ihr?


Et voila, bereit für ein [fast] unwiderstehliche Kombination aus Äpfeln, Zimt und Nüssen? SAFTIG, AROMATISCH, einfach „mhmm“ - so ein Stückchen Apfelkuchen geht einfach immer!


Und wer behauptet das Apfelkuchen nur im Herbst erlaubt sind, der liegt definitiv falsch …


ZUTATEN [Mürbteig]

• 250g Dinkelmehl

• 80 g Kristallzucker

• Schale von einer Zitrone

• Prise Salz

• 125g kalte Butter

• 1 Ei

ZUTATEN [Füllung]

• 200g gemahlene Haselnüsse

• 100g Zucker

• 1 TL Zimt

• 400g Äpfel

• Saft von 1 Zitrone

• 3 Eier

ZUTATEN [Belag]

• zusätzlich noch 3 – 5 Äpfel, je nach Größe


Für den Mürbeteig alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem geschmeidigen Teig kneten. In Klarsichtfolie wickeln und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.


Den Teig recht dünn ausrollen und mit dem Rand der Springform [Durchmesser 26cm] einen Kreis ausstechen. Damit den Boden der Springform auskleiden. Den restlichen Teig entlang des Springformrands legen und hochdrücken. Den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen.


Für die Füllung die Äpfel schälen und grob raspeln. Zusammen mit den restlichen Zutaten bis auf das Eiweiß und das Salz mischen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und unterheben. Auf dem Mürbteigboden verteilen. Den Ofen in der Zwischenzeit auf 180° C Ober-| Unterhitze vorheizen.


Die restlichen Äpfel schälen, halbieren und entkernen, vorsichtig mit einem Messer an der Oberseite (gewölbte Seite) der Länge nach einschneiden. Mit der Rundung nach oben auf die Masse legen und etwas eindrücken. Äpfel mit ein weniger saurer Marmelade bestreichen.


Im Ofen für etwa 60-80 Minuten backen.








Comments


bottom of page