top of page
  • thesugarbymiss.t

Joghurt-Marillen Kuchen



Wenn die Marillen reif sind, ganz klar dass einfach mindestens 1x ein Blechkuchen damit gebacken werden muss. Diesmal mit ein bisschen Joghurt im Teig.


Ruckzuck gemacht, total simpel und soooo lecker. Oftmals ist und bleibt das Einfachste einfach das Beste 🧡


ZUTATEN [fĂŒr den Teig]

‱ 6 Eier

‱ 160 g Butter

‱ 200 g griechisches Joghurt [10%] ‱ 180 g Staubzucker

‱ 1 TL Vanillezucker

‱ Saft und abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone

‱ 200 g glattes Mehl

‱ 150 g griffiges Mehl

‱ 1 TL Backpulver

‱ 15 Marillen fĂŒr den Belag


Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Die Dotter mit dem Staubzucker und ein bisschen Vanillezucker cremig schlagen. Nach und nach kleine ButterwĂŒrfel beimengen und alles zu einer sĂ€migen Masse weiterschlagen. Ebenso das Joghurt nach und nach beimengen und kurz aufschlagen. Zuletzt abwechselnd das mit Backpulver vermischte Mehl und den Eischnee vorsichtig unter die Masse heben.


Den fertige. Teig gleichmĂ€ĂŸig auf ein Backblech aufstreichen. Die Marillen entkernen und in HĂ€lften oder Viertel schneiden. Nach Belieben auf dem Teig anordnen.


Im vorgeheizten Backrohr bei 180Grad Heißluft fĂŒr ca eine halbe Stunde backen.














Comments


bottom of page