top of page
  • thesugarbymiss.t

gedeckter Apfelkuchen



„AN APPLE A DAY, KEEPS THE DOCTOR AWAY“ … 🍎🍏

Zugegeben, ich halte mich nicht wirklich an das allerseits bekannte Sprichwort. Dafür bin ich nicht konsequent genug …

Es sei denn Apfelkuchen zählt, denn da erfülle ich aktuell das Soll auf jeden Fall 🫶🏼 So sehr ich Obstkuchen jeglicher Art auch mag, insgeheim schlägt mein 🤍 nur für den Apfelkuchen - egal welcher Art.

Und damit nicht immer der gleiche Kuchen zum Kaffee serviert wird hab ich mich diesmal an einer neuen, gedeckten Variante probiert. Fazit: einfach WOW 😍


ZUTATEN [Mürbteig]:

500 g Weizenmehl

• 150 g Puderzucker

• 250 g Butter, kalt

• 2 Eigelb

• 1 TL Vanilleextrakt

• 1/2 TL Backpulver

• 1 Prise Salz

• 1-2 EL kaltes Wasser


ZUTATEN [Füllung]:

• 1,5 kg säuerliche Äpfel

• 50 g Butter

• 100 g Zucker

• Saft von ½ Zitrone

• 1 TL Zimt

• 45 ml Rum

• 100 ml Apfelsaft

• 17 g Spwisestärke

• 50 g Mandelstifte oder andere geob gehackte Nüsse


Für den Mürbeteig alle Zutaten bis auf das Wasser in eine Schüssel geben und von Hand oder mithilfe der Küchenmaschine rasch zu einem Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie einschlagen und mind. 1 Stunde im Kühlschrank durchkühlen lassen.


In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, entkernen und in Würfel schneiden. Nicht zu klein, da aie sonst zerfallen ...


Die Apfelstücke nun mit dem Zucker, der Butter, dem Saft der Zitrone, dem Zimt und dem Rum in einen Topf geben und bei schwacher bis mittlerer Hitze ca. 10 Minuten köcheln bis die Äpfel beginnen weich zu werden und sich etwas Flüssigkeit gebildet hat. Die Mandelsplitter unterrühren.


Nun die Stärke mit dem Apfelsaft glatt rühren, zur Apfelmischung geben und nochmals aufkochen lassen, bis die Stärke abbindet.

Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.


1/3 des Teigs auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf etwa 22 cm Durchmesser (0,5cm Dicke) ausrollen und die Backform damit auskleiden. Einen Teigstreifen zurechtschneiden (in etwa 5cm hoch), und am Rand der Form aufstellen.


Den Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen, die Apfelfüllung in die Form geben und glatt streichen. Dabei darauf achten, dass die Füllung schön nach unten gedrückt wird.

Den restlichen Teig dünn ausrollen, wieder einen Kreis von 22 cm Durchmesser ausschneiden und anschließend auf die Apfelfüllung legen.

Die Ränder gut mit den Fingern zusammendrücken. Den Teigdeckel mit einer Gabel mehrfach einstechen, damit der heiße Dampf beim Backen entweichen kann.


Nun auf mittlerer Schiene ca. 40-50 Minuten, der fertige Kuchen sollte goldgelb gebacken sein.

Aus dem Ofen nehmen, in der Form abkühlen lassen und anschließend aus der Form lösen.


Für den Guss ein wenig Puderzucker (150g) mit etwas Wasser zu einem dicken Guss verrühren und auf der Oberfläche des Kuchens verteilen und mit gehobelten Mandeln bestreuen.

Den Kuchen erst anschneiden, wenn er gänzlich ausgekühlt ist.





Comentarios


bottom of page