top of page
  • thesugarbymiss.t

Franzbrötchen (Mohn)

Wer nicht nur auf klassisch steht, sondern auch gerne mal was neues ausprobiert ist bei diesen Franzbrötchen mit Mohn genau richtig.


Ich finde sie schmecken ähnlich den Mohnkronen oder -schnecken vom Bäcker ums Eck - natürlich nur viel leckerer. Das Grundrezept für den Teig ist das gleiche wie bei den klassischen Franzis. Ich habe hier nur mehr die Zutaten für den Germ aufgeschrieben - für die genaue Zubereitung schaut mal beim Grundrezept nach ...


ZUTATEN [Germ]

  • 500 g Mehl

  • 250 ml Milch, lauwarm

  • 1 Würfel Germ/Hefe

  • 60 g Zucker

  • 70 g geschmolzene Butter

  • 1 Prise Salz

ZUTATEN [Mohnfüllung]

  • 100 g weiche Butter

  • 45 g Zucker

  • 45 g Mohn

  • eine Prise Zimt

ZUTATEN [Glasur]

  • 80g Staubzucker

  • 7TL lauwarmes Wasser

Germ nach dem Grundrezept (siehe: Franzbrötchen klassisch) zubereiten und mindestens für eine halbe Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.


Für die Füllung weiche Butter, Mohnund Zucker zu einer weichen "cremigen" Masse verrühren.


Den aufgegangenen Germteig nochmals kurz auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und dann mit einem Nudelholz ca. 0,5 cm dick ausrollen, sodass er als Rechteck vor einem liegt. Die Füllung auf der ganzen Fläche des Teiges gleichmäßig verteilen. Den Teig von der langen Seite her aufrollen. Mit einem Messer ca. 5 cm große Stücke abschneiden, am besten trapezförmig. Die Teigstücke mit der längeren Seite nach unten auf die Arbeitsfläche legen und mit Hilfe eines Kochlöffels die schmäleren Seiten nach unten drücken, sodass sich die "Schnecken-Seiten" nach oben drehen.


Die Franzbrötchen auf die Backbleche legen und nochmals 10 Minuten gehen lassen. Im vorgeheizten Backrohr bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für ca eine Viertel Stunde goldgelb backen.


Die noch lauwarmen Franzis vorsichtig mit der Glasur bepinseln. Erst danach vollständig auskühlen lassen.
















































Comments


bottom of page