top of page
  • thesugarbymiss.t

Franzbrötchen [klassisch]


Ja, ich liebe Franzbrötchen über alles. Einfach immer wieder zu lecker - egal zu welcher Tages, Nacht oder Jahreszeit …


Wer schon mal bisschen durch meinen Blog gestöbert hat, der hat auch bestimmt meine beiden Rezepte für meine Nuss- und Mohn-Franzis entdeckt.

Meine Rezepte schaffen es eigentlich nur am Blog, wenn ich selbst davon überzeugt bin und sie gelingsicher sind. Manchmal überkommt mich aber dann auch die Lust, meine alten Rezepte noch einmal ein wenig zu verfeinern oder an ihnen herumexperimentieren …


Also hier wäre mal wieder so ein Rezept! Zeit für meine neuen, alten Franzbrötchen. Diesmal in der klassischen Variante mit ganz viel Zimt und Zucker.


Bei noch ofenwarmen Genuss erinnern sie vielleicht an Baumkuchen, wer sie kennt 😂


ZUTATEN [Teig, 12 Stück]

• 250 ml Milch

• 70 g Butter


• 500 g Mehl

• 2 TL Vanille-Aroma

• 1 Päckchen Trockengerm/hefe [od 1/2 Würfel frischer Germ]

• 1 Ei

• 1 Prise Salz


ZUTATEN [Füllung]

• 150 g Butter

• 100 g Zucker

• 100 g braunen Zucker

• 1 EL Zimt


Milch und Butter in einem Topf erwärmen und verrühren. Handwarm abkühlen lassen.


Das Mehl in eine Rührschüssel sieben und mit dem Trockengerm vermengen. Ei, Vanille-Aroma, Salz dazugeben und verrühren. Die Butter-Milch-Mischung hinzufügen und alles für ca. 4 Minuten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig abdecken und an einem warmen Ort für ca. eine Stunde oder so lange ruhen lassen, bis er sich verdoppelt hat. Jetzt den Backofen auf Ober/Unterhitze 180 Grad vorheizen und Backbleche mit Backpapier auslegen.

Für die Füllung die Butter schmelzen und mit dem Zucker verrühren. Die Mischung immer mal wieder mit dem Schneebesen vermischen. Sie wird mit der Zeit immer streichfester.


Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen. Etwas Füllung zurückbehalten. Die Füllung auf dem Teig verteilen und mit einem Teigspatel gleichmäßig bis zum Rand verstreichen. Von der langen Seite her eng aufrollen und trapezförmig in Stücke schneiden. Die Franzbrötchen mit der Trapezspitze nach oben auf das vorbereitete Backblech legen. Mit einem Holzstab mittig den Teig herunterdrücken. Die Schnittstellen sollten seitlich nach oben schauen und es darf auch etwas Füllung herausquellen. Die restliche Füllung mit einem Pinsel auf den Franzbrötchen verteilen und diese dann im vorgeheizten Backofen für ca. 15-20 Minuten goldbraun backen. Auf einem Gitter abkühlen lassen und genießen.


Tipp: wer noch nie Franzbrötchen geformt hat, auf YouTube findet man dazu ganz tolle Videos in denen die Schnitt und „Falttechnik“ gezeigt wird 😂








Comments


bottom of page