top of page
  • thesugarbymiss.t

Frühstücks-Waffel


Ein süßes Frühstück hin und wieder hat noch nie geschadet, oder? Ich bin normalerweise kein wirklich süßer Frühstücksfan, aber bei Waffeln werde selbst auch ich schwach.

Das Beste an diesen Waffeln ist dabei noch, dass sie sogar in die Kategorie "sündigen ohne schlechtem Gewissen fallen". Warum? Na, einfach nur gesund ...


ZUTATEN (Teig)

  • 5 EL Haferflocken

  • 1 Ei

  • 2 Eiklar

  • 220 g Magertopfen (Quark)

  • 2 TL Vanillepulver

  • Heidelbeeren oder auch andere Früchte

Das Eiklar mit einer Prise Salz steif schlagen. 125g Topfen mit 1 EL Mineralwasser cremig rühren. Die Haferflocken, Ei und die Vanille untermengen. Nach Bedarf noch ein wenig Süße anhand von Honig oder Agavendicksaft beimengen.


Das Waffeleisen auf Temperatur bringen und die Waffel nach und nach darin backen.


Die Heidelbeeren in einem Topf erhitzen und mit dem restlichen Topfen verrühren. Zu den fertigen Waffeln verzehren.

Anstatt der Heidelbeeren kannst du auch andere Beeren oder Früchte in deinen Topfen rühren.















Comments


bottom of page