top of page
  • thesugarbymiss.t

Donuts á la Germknödel-Style

Oh ja, ihr habt richtig gelesen. Es gibt Donuts im Germknödel-Style. Klassisch gefüllt mit Powidl-Marmelade - genauso wie sich´s gehört ...


Ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr ich den Germknödel liebe. Frisch aus dem Ofen, mit einer ordentlichen Portion warmer Vanillesoße. Aber: ich esse ihn eigentlich nur immer im Winter und wenn ich auf einer Skihütte bin. Mein absolutes Soulfood beim Skifahren. Auf den kann und will ich eigentlich nie verzichten.


Weils aber nicht immer klassisch sein muss und ich gerne mal herum experimentiere, hab ich mich mal an ein paar dieser kleinen, süßen Dinger probiert.

Fazit: ein bisschen fettig aber unglaublich lecker. Überzeug dich selbst ....


ZUTATEN (Germteig)

  • 500 g Mehl

  • 200 ml lauwarme Milch

  • 1 Würfel frischer Germ

  • 75 g Zucker

  • 90 g geschmolzene Butter

  • 1 Ei

  • 1 Eigelb

  • 1 Prise Salz

ZUTATEN (sonstiges)

  • Powidl-Marmelade

  • Pflanzenöl zum Backen

  • Mohn

  • Staubzucker

Lauwarme Milch, ein wenig Zucker und den zerbröselten Germ in eine Schüssel geben und ein sogenanntes Dampfl herstellen. Das Mehl, Salz und Zucker in eine Rührschüssel geben, Ei, Eigelb, restliche Milch und geschmolzene Butter hinzugeben und gemeinsam mit dem Dampfl mit Hilfe des Knethakens gut verkneten.


Den Teig an einem warmen Ort für mindestens eine halbe Stunde gehen lassen.

Den aufgegangenen Germteig nochmals gut auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und dann mit einem Nudelholz daumendick ausrollen. Mit einem Herz-Ausstecher

Donuts ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Diese nochmals mit einem feuchten Geschirrtuch bedecken und weitere 20 Minuten ruhen lassen.


Das Öl in einen Topf geben und auf 175 °C erhitzten. Diese Temperatur sollte während des Frittierens gehalten werden. Die Donuts mit Hilfe eines Metalllöffels vorsichtig in das heiße Öl geben und auf jeder Seite 2-3 Minuten backen.

Die Herzchen sollten goldgelb sein, nicht zu dunkel.


Die frittierten Herzchen auf einem Blech abtropfen und auskühlen lassen.

Mit Hilfe einer Spritztülle (dünne Lochtülle) das Powidl-Marmelade vorsichtig in die Herzchen einspritzen.

Ein wenig Butter schmelzen, die Herzchen auf einer Seite noch einmal außen dünn damit bestreichen und in ein Mohn-Staubzucker Gemisch legen und panieren.

















Comments


bottom of page