top of page
  • thesugarbymiss.t

Crostata mit Apfel-Zimfüllung

Crostata ist ein Kuchen-Klassiker aus Italien und wird mit feinem Mürbteig gebacken. Das Rezept für diese lecker Crostata kommt mit einer Apfel-Zimtfüllung daher.


Wer kennt sie nicht, die Fernsehsendung "Das große Backen"? Ich muss ja gestehen, ich bin ein großer Fan und freu mich immer total wenn eine neue Staffel ausgestrahlt wird.

Immer so viele tolle Kunstwerke und Ideen zum Inspirieren lassen ... - vor allem aber die "technischen Prüfungen" sind genau meins.


Von da hab ich mir auch die Inspiration für diese Crostata geholt. Bis dahin kannte ich dieses Gebäck gar nicht. Ach, ihr auch nicht ...?


... frisch aus dem Ofen und noch ein bisschen lauwarm erinnert mich meine Crostata gefüllt mit zimtigen Äpfeln an einen Apfelstrudel. Einfach lecker!

Kurzgesagt: knuspriger Mürbteig trifft auf Äpfel I Nüsse und Cranberries


Nachdem mir momentan irgendwie jeder Äpfel vorbeibringt, habe ich mir gedacht, muss es einfach wieder mal eine Crostata sein. Eben eineTarte der besonderen Art für all jene die auch mal eben ein paar Äpfel zu viel auf Vorrat haben.


ZUTATEN (Mürbteig)

  • 300 g Mehl

  • 125 g kalte Butter

  • 25 g Kristallzucker + 1 Päckchen Vanillezucker

  • 1 EL Weißweinessig

  • 6 EL kaltes Wasser

  • 1 EL Milch

  • 1 Ei

  • Prise Salz

ZUTATEN (Füllung)

  • 4-5 Äpfel

  • 75 g Zucker

  • 40 g Semmelbrösel

  • Saft einer halben Zitrone und Orange

  • 70 g Mandelsplitter

  • 1 TL Zimt + Prise Muskatnuss

  • 1 Vanilleschote

  • 1 TL Honig

Für den Mürbteig alle Zutaten zügig zu einem Teig verkneten und für eine Stunde im Kühlschrank rasten lassen.


Die Äpfel schälen, vierteln und in Scheiben schneiden. In einer Schüssel gemeinsam mit dem Saft der Zitrusfrüchte und dem Honig vermengen. Gewürze (Zimt, Muskat), Zucker, Semmelbrösel und den Butter beimengen. Die Mandelsplitter kurz anrösten und ebenfalls unter die Masse heben.


Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und zu einer runden Teigplatte (ca 30cm Durchmesser) ausrollen. Die Teigplatte mit einer dünnen Schicht Semmelbrösel bestreuen. Anschließend die Füllung mittig auf dem Teig platzieren (ein paar cm für den Rand freilassen). Den Teigrand nach Innen über die Füllung klappen, dabei ein paar Falten legen.

Mit einem Ei-Milch Gemisch abschließend den Teigrand bestreichen und mit ein bisschen Hagelzucker bestreuen.


Im vorgeheizten Backrohr bei 200 Grad Ober-/Unterhitze für ca 35 Minuten goldgelb backen.




Kommentare


bottom of page