top of page
  • thesugarbymiss.t

Beerenmouse-Törtchen

... weil auch die Liebe bekanntlich durch den Magen geht

Ein leichtes Desserttörtchen, das nicht nur niedlich aussieht sondern einem auch beim Verzehr auf Wolke7 schweben lässt ...


Bestimmt nicht nur am Tag der Liebe aka Valentinstag ein kleiner Geheimtipp. Je nach Saison mit den verschiedensten Beeren oder süßen Früchtchen kombiniert ein Dessert mit garantiertem "WOW" Effekt.


Mehr Beschreibung braucht dieses Törtchen einfach nicht, ran an die Küchenmaschine und gleich mal ausprobieren ...


ZUTATEN [Biskuitteig]

  • 2 Eier

  • 50 g Staubzucker

  • 1 Prise Salz

  • Päckchen Vanillezucker

  • abgeriebene Schale von einer halben Zitrone

  • 40 g Mehl

  • 30 g Speisestärke

  • 30 g grob gehackte Pinienkerne

  • 3 EL Öl (am besten mit feinem Buttergeschmack)

ZUTATEN [Beerencreme]

  • 250 g Waldbeeren

  • 100 g Kristallzucker

  • Saft von einer Zitrone

  • 50 g Joghurt

  • 4 Blätter Gelatine

  • 200 ml Schlagobers

  • 2 EL Rum

ZUTATEN [Beerengelee]

  • 100 g Heidelbeeren

  • 50 g Staubzucker

  • 2 Blätter Gelantine

Das Mehl mit der Speisestärke versieben und mit den grob gehackten Pinienkernen vermischen. Eier, Staubzucker, Salz, Vanillezucker und abgeriebene Zitronenschale gut schaumig schlagen. Mehlmischung und Öl vorsichtig unterheben. Die Masse glatt auf das Backblech aufstreichen und für ca. 15 Min. im vorgeheizten Backrohr bei 190 Grad Ober-/Unterhitze backen. Mit einem Tortenförmchen 6 Tortenböden ausstechen und diese jeweils als Boden in die Tortenförmchen legen.

Für die Creme das Schlagobers schlagen und kalt stellen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Waldbeeren, Zitronensaft und Kristallzucker fein pürieren. Die Beeren und das Joghurt glatt rühren. Gelatine gut ausdrücken und mit etwas Beerenmischung warm auflösen. Zurück in die Beerenbasis füllen und das Schlagobers unterheben. Die Creme ebenfalls in die Förmchen füllen und für 4 Stunden kalt stellen.

Für das Beerengelee die Heidelbeeren mit dem Staubzucker fein pürieren. Ein wenig Püree mit der gut ausgedrückten Gelatine vermischen und warm auflösen. Ebenfalls zurück in die Mischung gießen und alles glatt rühren. Eine dünne Schicht der Heidelbeersauce auf der Creme verteilen, glatt streichen und erneut für mindestens eine Stunde kalt stellen.

Vor dem Verzehr aus den Förmchen lösen und nach Belieben dekorieren.































Comments


bottom of page